Die Top Kuhmilch-Alternativen

Ob Unverträglichkeit oder veganer Lebensstil, wer auf Kuhmilch verzichten muss oder möchte, dem bietet das Supermarktregal heutzutage zahlreiche Kuhmlich Alternativen.

SojamilchKuhmlich Alternativen

Als eines der bekanntesten Milchersatz-Produkte hat Sojamilch mittlerweile ihren festen Platz in nahezu jedem Supermarkt. Sojamilch wird aus Sojabohnen hergestellt und schmeckt neutral bis leicht süßlichen. Der Eiweißgehalt von Sojamilch ist ungefähr so hoch, wie der von Kuhmilch, wobei Sojamilch jedoch weniger Fett enthält. Sojamilch passt hervorragend ins Müsli, eignet sich im Kaffee und auch sehr für die Zubereitung von Teig, denn Gebäck wird mit Sojamilch richtig schön locker. Beim Kauf von Sojamilch sollte darauf geachtet werden, keine Sojamilch zu kaufen, die zusätzlich gesüßt wurde. Neben Sojamilch zählt Hafermilch zu den Kuhmlich Alternativen.

Hafermilch- Vielseitige Alternative für Kuhmilch

Hafermilch zählt zu den Getreidemilchsorten und wird, wie der Name bereits sagt, aus Hafer gewonnen. Für die Herstellung von Hafermilch wird Vollkornmehl, das mit Wasser aufgekocht wird, verwendet. Hafermilch zählt zu den besonders gesunden Kuhmlich Alternativeneignet sich hervorragend für Menschen, die laktoseintolerant oder vegan sind. Hafermilch weist zudem eine cholesterinsenkende Wirkung auf.

Reismilch, das Allroundtalent unter den Kuhmlich Alternativen

Auf der Suche nach Kuhmlich Alternativen, die sich auch für die low carb Ernährung eignen, kann neben Soja-und Hafermilch auch Reismilch genossen werden. Die aus Reis gewonnene Milch eignet sich nicht nur für Personen, die sich vegan ernähren, sondern auch für Menschen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Aufgrund ihrer zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten gilt Reismilch als echtes Allround-Talent unter den Kuhmlich Alternativen. Reismilch ist relativ geschmacksneutral, was ein weiterer Pluspunkt beim Kochen, Backen und der zubereitung von Müslis und Co. ist.

Kokosmilch zum Kochen und Backen

Auch Kokosmilch ist in der Küche vielseitig verwendbar und kann zur Zubereitung von Suppen, Desserts oder Currys eingesetzt werden. Kokosmilch eignet sich für die low carb Ernährung, wobei ihr zusätzlich zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt werden. Beim veganen Backen und Kochen eignet sich Kokosmilch auch sehr gut als Ersatz für Sahne. Auch für die Zubereitung von leckeren Cocktails und Smoothies verleiht Kokosmilch den Drinks ihre ganz besondere Note.

Die Exotin unter den Kuhmilch Alternativen: Mandelmilch

Mandelmilch macht nicht nur schön, sondern begeistert auch mit ihrem leicht nussigen Geschmack und passt in Sossen und Müslis. Als Ersatz für Kuhmilch ist Mandelmilch auch eine gute Zutat zum Backen und Kochen. Mandelmilch ist als Fertigprodukt in gut sortierten Supermärkten, im Reformhaus oder im Bioladen erhältlich und etwas teurer als Reis-,Hafer-, Soja-und Kokosmilch. Wer Mandelmilch selbst machen möchte, der muss für etwa 400 ml Mandelmilch 100 g Mandeln mit kaltem Wasser bedecken und eine Nacht lang einweichen. Die Mandeln werden am nächsten Tag dann einfach über einem Sieb abgegossen, kalt abgewaschen und mit der dreifachen Menge an Wasser in einem Mixer püriert. Die Masse wird dann durch ein Tuch oder Sieb gedrückt, wobei die dabei entstehende Mandelmilch aufgefangen wird.

Ist dies auch interessant?

Stoffwechsel Sport

Müdigkeit bekämpfen durch einen guten Stoffwechsel

Der Stoffwechsel des menschlichen Körpers ist in der Regel etwas, wessen wir uns im täglichen …