Hauptseite > Beauty > Gesicht > Beste Couperose Creme Ratgeber, Test und Empfehlungen

Beste Couperose Creme Ratgeber, Test und Empfehlungen

Was ist eine Couperose Creme?

Die Couperose Creme ist eine spezielle Creme, die bei Couperose oder Rosacea – also besondere Formen von Hautrötungen und erweiterten Äderchen – angewendet wird und mit viel Feuchtigkeit und vielen anderen nährenden Inhaltsstoffen versehen ist, um die angegriffene und sehr trockene Haut tiefenwirksam zu pflegen und zu versorgen, sodass schlussendlich die enormen Hautrötungen sowie die damit einhergehenden Schmerzen der trockenen Haut mit starkem Spannungsgefühl verschwinden und das Gesicht somit mehr Frische und Ebenmäßigkeit erhält.

Couperose Creme

Kann eine Couperose Creme wirklich helfen?

Wer unter starken Gesichtsrötungen und sehr trockener Haut leidet wird mit einer tiefenpflegenden Hautcreme wie einer Couperose Creme seine Haut vor weiteren Schäden schützen und diese gut versorgen. Hyaluron wirkt stark befeuchtend auf die stark ausgetrocknete Haut und hilft ihr sich zu regenerieren und erfrischt auszusehen. Ihre reichhaltige Pflege hilft die Couperose auszubremsen und der Haut die Schmerzen zu nehmen, die durch die ausgetrockneten Stellen zu Spannungen geführt haben. Die Haut wird wieder weich und erfrischt und die enorme Röte verschwindet, sodass man sich wieder gut und schön fühlt.

Ab wann ist eine Couperose Creme das Richtige für dich?

In den meisten Fällen sind Frauen ab etwa 30 bis 50 Jahren von Couperose betroffen und kann aufgrund genetisch bedingter Bindegewebsschwäche ausgelöst werden, denen häufig hellhäutige Hauttypen unterliegen, da hier die Kapillaren unter großen Druck geraten und die feinen oberflächlichen Äderchen durchschimmern und aufplatzen können.

Welche Wirkstoffe werden häufig verwendet?

Couperose Cremes gibt es inzwischen mit den unterschiedlichsten Inhaltsstoffen, jede Hautcreme hat ihre ganz besondere Kombination an hilfreichen und wertvollen Wirkstoffen. So gibt es Hautcremes mit den Wirkstoffen Hyaluron zur speziellen Befeuchtung der Haut, des Thermalwassers zur Beruhigung der Haut, Mäusedorn-Extrakt wirkt abschwellend und zur Stärkung der Gefäße, Weinlaub sowie Rosskastanie verhelfen zu einem schönen Hautbild und wirken ebenso abschwellend.

Couperose

Wie läuft die Couperose Creme Anwendung ab?

Damit die Hautcreme ihre volle Wirkung entfalten und tiefenwirksam helfen kann, sollte die Creme mehrmals am Tag aufgetragen werden, hierzu empfiehlt es sich morgens und abends, mit kreisenden Bewegungen gut und sanft in die Haut einmassieren, sodass sie tief in der Haut ihre Tiefenpflege verteilen und dort wirken kann.

Wie funktioniert die Couperose Creme Wirkung?

Bereits nach kurzer Zeit können die ersten Verbesserungen an der Haut zu spüren und zu sehen sein, dies ist von Frau zu Frau verschieden. Allerdings sollte eine solche Creme mindestens 3 Monate angewendet werden, damit sie langfristig gut genährt und gepflegt ist und sich die Haut in dieser langen Zeit selber helfen und heilen kann. Eventuell bedarf es hinterher erneut mehrmaliger Anwendungen, wenn nach Absetzen irgendwann danach wieder Schübe kommen und abermals eine Therapie mit einer Creme gegen Couperose erfolgen muss, um die Haut wieder zu regenerieren und zu heilen.

Es wird schwierig werden, die Creme einige Monate zu nehmen und danach nie wieder, da diese Hauterkrankung immer wieder erneut ausbrechen und starke Hautrötungen hervorrufen kann. Um jedoch einen vollständigen Effekt zu erzielen muss auch auf Sauna, Sonnenbaden, Alkohol, Kaffee und Tee verzichtet werden, die von innen heraus die Couperose verschlimmern und ausbrechen lassen kann. Auch mit ungewaschenen Händen ins Gesicht zu fassen sollte unterlassen werden, wenn die Hauterkrankung abklingen soll.

Gibt es bekannte Couperose Creme Nebenwirkungen oder Risiken?

Da für gewöhnlich in speziellen Couperose Cremes auf schädliche Inhaltsstoffe wie Parabene und Alkohol und dergleichen verzichtet wird, um Nebenwirkungen von vorneherein zu vermeiden, sind im Großen und Ganzen keine besonderen Gegenanzeichen für diese Creme verzeichnet. Natürlich funktioniert jeder Mensch anders und so können Allergien oder Nebenwirkungen niemals gänzlich ausgeschlossen werden.

Kann eine Couperose Creme Allergien hervorrufen?

Wer bereits bekannte Allergien gegenüber bestimmten Inhaltsstoffen hat, sollte sich vor dem Kauf einer Hautpflege gründlich mit diesen vertraut machen, um bei einer eh schon stark angegriffenen Haut nicht noch größere Schäden an dieser anzurichten. Bislang wurden keine besonderen Allergien gegen eine solche Hautcreme verzeichnet, sofern diese ohne Parabene, Alkohol oder ätherische Öle auskommen. Hierbei muss sehr auf die weiteren Inhaltsstoffe geachtet werden, denn Palmöle, ätherische Öle (wie Kampfer, Rosmarin oder Menthol), Fette und Alkohol sowie Konservierungs- und Duftstoffe (wie Parabene) dürfen nicht in der Couperose Creme enthalten sein, da sie die Durchblutung nur noch mehr anregen und dies bei Couperose und Rosazea kontraproduktiv ist.

Allergien ausgelöst durch Creme

Wenn eine Creme dennoch diese Inhaltsstoffe verzeichnet, können Schmerzen und Austrocknung der Haut und verstärkte Rötungen auftreten, weswegen sehr genau auf die Zutatenliste einer Creme geachtet werden sollte, wenn man sich heilen und nicht noch mehr schaden möchten. Stark fettende Cremes sollten trotz starker Trockenheit der Haut nicht angewendet werden, um keinen Hitzestau auf der Haut auszulösen. Hier sind eher Öl-in-Wasser-Emulsionen empfehlenswert, da sie mehr Öl und Wasser enthalten und die Haut nicht belasten.

Allgemeiner Couperose Creme Test und Qualitätsmerkmale

Viele der angebotenen Cremes gegen Couperose sind medizinische Produkte, die zuvor klinisch getestet wurden, und entsprechende Siegel auf ihrer Verpackung besitzen. Allerdings gibt es auch rein pflanzliche Produkte, die mit einem speziellen Bio-Siegel und Vegan-Siegel ausgestattet sind und meist entweder in Deutschland hergestellt wurden oder aus Frankreich kommen. Stiftung Warentest hat die besten Cremes gegen Couperose getestet und diese Bestenliste kann einem bei der eigenen Suche für die beste Hautcreme gegen Rötungen weiterhelfen.

Allgemeine Couperose Creme Erfahrungen und Meinungen

Viele wichtige und tiefenpflegende Inhaltsstoffe befinden sich in den Cremes gegen Couperose und vermitteln einem einen guten Eindruck, dass diese – meist aus natürlichen Zutaten hergestellte – Creme die eigenen Leiden lindern und der Haut zu einem verbesserten Erscheinungsbild verhelfen kann. Wenn man auf schädliche Inhaltsstoffe achtet und auf diese verzichtet, kann man guter Hoffnung sein, dass die Haut schon sehr bald frischer aussieht und gut befeuchtet ist und die Schmerzen aufhören und dass man sich in seiner eigenen Haut wieder gut fühlt.

Besonders die Creme mit Hyaluron und Heilpflanzenextrakten stößt bei vielen Anwenderinnen auf Begeisterung. So schreibt im Internet eine Anwenderin, dass dies die beste Creme sei, die sie je hatte. Sie verleihe ihr ein sauberes Hautbild sowie eine schnelle Linderung der Rötungen. Nun habe sie sich diese Creme zum dritten Mal gekauft und sie ist immer noch begeistert.

Eine weitere Anwenderin ist ebenso begeistert von dieser Creme und sie freut sich, dass die Creme nicht fettet und sehr leicht ist, sie schnell einzieht und rasch Schmerzen und Rötungen lindere.

Couperose Creme Rötungen lindern

Eine nächste Anwenderin erzählt, dass sie eine sehr empfindliche Haut bekommen hätte und ihr die Creme wieder ein strahlendes Aussehen verliehen habe, sodass ihre Haut nun keine Rötungen mehr aufweise. Die Creme habe bereits nach kurzer Zeit gewirkt und so wolle sie nun auch ihren Freundinnen und weiteren Bekannten diese Creme weiterempfehlen. Sie schreibt dazu: „Top Produkt – top Preis!“

Des Weiteren schreibt eine Anwenderin, dass sie die Creme nun schon seit 2 Monaten verwende und sie nun die optimale Gesichtspflegecreme für sie sei, da sie sehr schnell die Hautötungen auf ihrem Gesicht merklich gemildert hätte und sie ab sofort nur noch diese Creme und keine andere verwenden will. Und eine nächste Anwenderin berichtet, dass sie stark unter Mischhaut und Unreinheiten im Gesicht neigt und immer Schwierigkeiten bei der Suche nach der richtigen Creme hatte. So hilft die Creme auch wunderbar bei bereits bestehender Akne und anderen Pickeln im Gesicht und heilt diese schnell ab.

Vorteile und Nachteile solcher Produkte

Die Vorteile der Verwendung einer Creme gegen Couperose sind die, dass

  • sie die ausgetrocknete Haut ausreichend und gut befeuchtet,
  • sie der Haut neue Frische und Spannkraft verleiht,
  • sie häufig aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht,
  • sie tiefenwirksam pflegt und rasch Hautrötungen lindert,
  • sie nicht durchgängig ein Leben lang verwendet werden muss.

Die Nachteile der Verwendung einer Creme gegen Couperose sind die, dass

  • sie meist etwas teurer ist als andere Cremes,
  • genau auf schädliche, unwirksame Inhaltsstoffe überprüft werden muss, da sonst schwere Unverträglichkeiten drohen.
Couperose Creme – Wissenschaftliche Studien

Die Hautklinik Augsburg testete 28 Tage lang an 30 Testpersonen eine Creme und ein Balm gegen Couperose und anhand eines Hautanalyse-Systems wurde sichtbar, dass beides die Hautrötungen um bis zu 34 Prozent verringern. Ebenso wurden eine sehr gute Verträglichkeit und die kosmetische Akzeptanz der Creme und des Balms bewiesen. Der Großteil der Testpersonen waren sehr zufrieden mit den an ihnen getesteten Cremes und würde diese weiterhin verwenden und sie weiterempfehlen.

Alternative zur Couperose Creme

Als Alternative zu einer speziellen Hautpflegecreme gegen Couperose können auch ganz gewöhnliche Cremes verwendet werden, die allerdings ebenso ohne die schädlichen Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, Alkohol, Menthol und so weiter auskommen müssen. Eine gewöhnliche Hyaluron haltige Creme, die die Haut mit Feuchtigkeit und reichhaltiger Pflege versorgt, kann ebenso gut verwendet werden, solange die Haut sanft und nicht aggressiv durch die enthaltenen Inhaltsstoffe genährt wird und man diese gut verträgt. Je nach Verträglichkeit können auch sogenannte Urea-Produkte für die Befeuchtung des Gesichts verwendet werden, sind jedoch schon recht fettig und sollte nur sehr dünn aufgetragen werden.

Bei Urea muss jeder selber austesten, ob dies eventuell auch als Alternative möglich ist, da sonst Überfettung und Überhitzung der Haut droht und dies kontraproduktiv ist. Manchen kann dies jedoch auch sehr gut helfen und die stark ausgetrocknete Haut gut befeuchten und heilen helfen, da je nachdem Hyaluron bei vielen nicht genug Feuchtigkeit bietet und sie zu einem etwas stärkeren Befeuchtungsmittel greifen müssen, was Urea bietet.

Externes Quellenverzeichnis und weiterführende Links
  1. https://www.balancebeautytime.com/couperose-creme
  2. https://www.ratgeber-hautgesundheit.de/krankheiten/couperose/creme/
  3. In Vitro Drug Safety and Biotechnology and Department of Pharmacology and Toxicology, University of Toronto. J Pharm Pharm Sci. 2015;18(1):53-60. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25877441.
  4. Padua, Italy. Panminerva Med. 2012 Jun;54(2):129-35. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22525567.
  5. Laboratory for Experimental Pathology, Biomedical Technology Wing, Sree Chitra Tirunal Institute for Medical Sciences and Technology, Thiruvananthapuram 695012, Kerala, India. Biologicals. 2011 Mar;39(2):81-8. doi: 10.1016/j.biologicals.2011.01.003. Epub 2011 Feb 21. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21334921.
Zusammenfassung
Datum
Bewertetes Produkt
Couperose Creme
Bewertung
41star1star1star1stargray

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.