Hauptseite > Gesundheit > Körper > Fever Patrol Test und Erfahrungen

Fever Patrol Test und Erfahrungen

Dass Babys oder Kinder erkranken ist fast normal. Früher oder später muss man dabei leider auch die Temperatur messen, was oftmals nicht ohne wenig Geschrei vonstatten geht. Ein berührungsloser Fieberthermometer wie Fever Patrol schafft hier die Abhilfe. Denn es wird ohne jeglichen direkten Kontakt zur Haut gebraucht, woraufhin auch die regelmäßige Desinfektion entfallen kann. Während des Schlafs lässt sich das Fieber also unkompliziert messen und lässt sich hinterher von einem großen Display ablesen. Wir haben hier einmal ein solches Fiebermesser vorgestellt und möchten erläutern, warum es eine so gute Bereicherung für jede Familie darstellt.

Was ist das Fever Patrol?

Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Thermometer, welches ohne den direkten Körperkontakt auskommt. Es misst die Temperatur mittels eines Sensors, der nur in der Nähe des Betroffenen gehalten werden muss, um sie zu aufzunehmen. Auf diese Weise werden viele Probleme beseitigt. Der Hersteller verspricht die folgenden Eigenschaften:

  • einfache Messung ohne Körperkontakt
  • leicht abzulesen dank übersichtlichem Display
  • kein Risiko einer Ansteckung
  • Desinfektion ist nicht zwingend erforderlich

fever patrol

Das Produkt bringt also nur gute Eigenschaften mit, die es ermöglichen, das Fieber messen zu können, aber gleichzeitig auch die Werte zu vergleichen. Die Handhabung ist denkbar einfach und das Thermometer ist von jedem zu gebrauchen. Es ist sinnvoll für den Gebrauch der gesamten Familie.

Hier beim Hersteller sparen! *

Wozu hilft das Fever Patrol?

Wer Kinder hat, oder ein Baby, der kennt das Problem, dass diese manchmal schreien, ohne dass wirklich eine Ursache erkennbar wird. Es ist also erforderlich, das Fieber zu messen. Allerdings muss man die Kinder oder das Baby dafür jedes Mal wecken. Selbst eine Messung am Ohr oder aber der Stirn erfordert einen Berührungspunkt, wodurch das Kind oder Baby aufwachen kann. Die Berührung mit der Haut ist außerdem der Auslöser, der das Desinfizieren danach erforderlich macht. Denn ist das Kind oder Baby krank, verbreiten sich über den Sensor Bakterien oder Viren, die auch Erwachsene anstecken können.

Eine berührungslose Alternative wie das hier vorgestellte Thermometer ist eine ideale Möglichkeit, um die Temperatur messen zu können, dabei aber eine Ansteckung auszuschließen. Ferner lässt es sich auch gebrauchen, selbst wenn das Kind oder Baby schläft. Man schleicht sich einfach ins Zimmer, nimmt die Temperatur und das Kind oder Baby kann weiter schlafen. Außerdem ist nicht nur der Schlaf des Erkrankten von hoher Wichtigkeit, sondern auch der eigene. Man erspart sich also auch den Zustand, den Erkrankten hinterher wieder zum Schlafen zu bewegen und kann einfach selbst wieder ins Bett gehen und beruhigt weiterschlafen.

Warum brauche ich den Fever Patrol?

Das Produkt richtet sich im Prinzip an jeden, der beim Fieber messen kein Risiko einer Ansteckung eingehen will, oder die Verbreitung von Bakterien vermeiden will. Das Produkt muss nicht nach jedem Gebrauch erneut sterilisiert werden und ermöglicht eine einfache Messung. Es ist dabei gleichgültig, ob bei einem Baby, einem Kind oder bei einem Erwachsenen das Fieber gemessen wird. Es funktioniert bei jedem gleichermaßen gut und ist somit eine Innovation, die man innerhalb der ganzen Familie nutzen kann.

Weiblich oder männlich spielt dabei ebenfalls keine Rolle, ebenso wenig wie das Alter. Insgesamt ist es also für jeden nützlich. Selbst wenn man bereits ein gutes Fieberthermometer besitzt, sollte man sich von den Fähigkeiten dieses Produkts überzeugen. Es ist ohne jegliche Berührung anwendbar und somit eine gute Bereicherung für jede Familie, egal ob jung oder alt.

Hier beim Hersteller sparen! *

Wie wird das Produkt verwendet?

Die Temperatur zu messen fällt mit diesem Gerät denkbar einfach aus. Denn es muss lediglich eingeschaltet werden und dann in die Nähe des Betroffenen gehalten werden. Am besten auf Stirnhöhe. Dann wird auch schon die Temperatur gemessen. Das Thermometer gibt diese schließlich anhand leicht zu lesender Zahlen heraus und ermöglicht auch einen Vergleich mit dem zuvor gemessenen Wert. Mehr ist einfach nicht dabei. Das Produkt kann immer wieder verwendet werden, ohne dass Schwierigkeiten dabei auftreten.

Welche Vorteile und Nachteile hat das Produkt?

Wie jedes Produkt besitzt auch dieses seine Vor- und Nachteile, über die man sich im Klaren sein sollte, bevor man es schließlich kauft. Deshalb haben wir nachfolgend einmal eine Liste mit allen nötigen Informationen zusammengestellt. So kannst auch du dir ein sehr viel besseres Bild von allem machen.

Vorteile

  • einfacher Gebrauch
  • detaillierte Anzeige
  • Fieber messen ohne Störung
  • schnelles Ergebnis
  • ohne direkten Körperkontakt

Nachteile

  • keine bekannt

Insgesamt liegen die Vorteile des Geräts auf der Hand. Es ist nicht nur leicht zu handhaben, sondern liefert auch schnell detaillierte Ergebnisse. Man stört das Kind beim Schlafen nicht und geht keinesfalls das Risiko ein, dass man Bakterien oder Viren überträgt, ohne es zu wissen. Alles in allem also ein Gerät, auf dessen Funktion man zählen kann.

Allgemeiner Fever Patrol Test und Qualitätsmerkmale

Wir wollten uns selbst einmal von den Eigenschaften des Thermometers überzeugen und haben eines bestellt. Auch wenn gerade kein akuter Fall in der Redaktion vorhanden war, so konnten wir wenigstens unsere normale Temperatur messen. Das Gerät liegt gut in der Hand und lässt sich leicht bedienen. Die Zahlen sind unkompliziert abzulesen und es ist sogar möglich, Werte zu speichern, damit man einen Vergleich zur vorherigen Messung hat. Das Gerät agiert schnell, ohne die Ertönung eines lästigen Tons.

Denn auch dieser kann ein Kind nachts aufwecken, wenn man zwischenzeitlich Fieber messen möchte. Insgesamt waren wir sehr überzeugt von der Fähigkeit des Geräts und denken, es ist eine tolle Innovation, die man sich zunutze machen kann. Gerade wenn man Kinder hat und diese nachts nicht wecken möchte, um Fieber zu messen, ist das Produkt eine wirkliche Erleichterung.

Allgemeine Fever Patrol Erfahrungen und Meinungen

Wir haben uns bei der Suche nach Informationen rund um das Produkt auch von anderen Erfahrungsberichten überzeugen lassen. Diese beschrieben hauptsächlich, dass die Handhabung sehr einfach gewesen sei und dass das Fieber messen, besonders bei Babys und Kleinkindern, nun eine viel bessere Methode sei. Die meisten stellten die Einfachheit der Verwendung in den Vordergrund und wollten ohne das Fiebermesser gar nicht mehr auskommen.

Es ist sehr viel praktischer als ältere Methoden und bietet die gleichen Fähigkeiten. Man muss das Kind nicht mehr aufwecken und vermeidet die Infektion mit Bakterien und Viren. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Menschen Angst davor haben, sich irgendwo anzustecken, ist das Fieberthermometer eine gute Alternative. Negative Berichte konnten wir generell keine finden. Es wird außerdem gerne weiterempfohlen. Über diesen Link hier findest du weitere Kundenerfahrungen! *

Gibt es bekannte Fever Patrol Probleme?

Generell lässt sich sagen, dass es keinerlei Probleme mit dem Thermometer gibt. Der Gebrauch ist einfach, so dass sie jeder vornehmen kann. Lediglich ein paar Knöpfe drücken und schon wird das Fieber gemessen. Mehr ist absolut nicht dabei. Daher können wir diese Frage beruhigt mit einem „Nein!“ beantworten.

Wo kann ich Fever Patrol kaufen?

Das Thermometer wird am besten direkt über den Hersteller bezogen. Nur hier kann man sicher sein, dass man auch das Produkt erhält, welches die genannten Funktionen hat und dass man es zu einem Vorzugspreis erhält. Hierauf gehen wir später noch ein. Das Produkt lässt sich über die Webseite des Herstellers leicht bestellen, es sind nur wenige Eingaben erforderlich. Gleich danach wird auch schon bezahlt mittels risikofreier Zahlungsmethode. Mit dazu gehören beispielsweise Kreditkarte und Paypal.

Gleich danach kommt das Produkt auch schon wenige Tage später bis nach Hause. Einfacher geht es wirklich nicht. Die angesprochenen Angebote auf der Webseite sollte man außerdem nutzen, wenn sie zur Verfügung gestellt werden. Sie sind meist zeitbegrenzt und beinhalten mehrere der Geräte, allerdings ist das Einzelne jeweils für sich günstiger als bei einer Einzelbestellung. So lässt sich nicht nur ein Vorrat schaffen, sondern auch noch Geld einsparen.

fever patrol kaufen

Fever Patrol Technische Details

Zu den technischen Eigenschaften können wir nicht viel zusammenfassen. Was wir jedoch gefunden haben, war folgendes:

  • einfache Handhabung mittels integrierter Knöpfe
  • lange Akkulaufzeit
  • leichte Ablesbarkeit, dank großem Display
  • Messung wird abgespeichert und zum Vergleich bereitgestellt

Mehr konnten wir leider über das Fiebermesser nicht herausfinden. Doch es bringt sämtliche Eigenschaften mit, die es dafür benötigt, um eine ordnungsgemäße Messung zu ermöglichen.

Fever Patrol Bewertung und Empfehlung

Insgesamt denken wir, dass es immer besser ist, eine kontaktlose Messung der Temperatur vorzunehmen. Auf diese Weise ist es nicht erforderlich, das Produkt ständig zu desinfizieren. Es entfällt Arbeit und zugleich der Stress, den man dann wieder hätte, um ein Kind wieder zum Schlafen zu bringen. Gerade während einer Krankheit ist es so wichtig, dass man weiter schläft, um wieder gesund zu werden. Mittels dieses Produkts ist es nicht einmal mehr notwendig, den Betroffenen zu wecken, oder auch nur zu berühren.

Es ist eine optimale Alternative für viele andere Produkte auf dem Markt, mit denen zwar auch eine Messung möglich ist, diese jedoch eine Berührung erfordert. Wir möchten das Produkt also gerne weiterempfehlen und glauben sogar, dass es nicht nur sinnvoll ist, es bei Kindern oder Babys einzusetzen, sondern auch beim Rest der gesamten Familie. Denn auch ältere Menschen erkranken häufiger mal und sind dankbar für den erholsamen Schlaf, der nicht gestört werden muss.

Informationen zum Anbieter bzw. Versandpartner

Der Anbieter ist ein Unternehmen, welches sich Strong Current Enterprises Limited nennt. Es hat folgende Adresse: Postbus 202, 6670AE Zetten, Niederlande. Für weitere Hilfestellungen ist eine Support-Emailadresse angegeben: Support@feverpatrol.com. Ferner steht eine Telefonnummer zur Verfügung, die wie folgt lautet: 0800 830 3403. Mehr ist über den Anbieter allerdings nicht bekannt.

Homepage: https://www.feverpatrol.com/ *

logo

Quellenverzeichnis und weiterführende Links
  1. https://medlineplus.gov/ency/article/003400.htm
  2. https://www.epa.gov/mercury/mercury-thermometers
  3. https://www.nist.gov/pml/mercury-thermometer-alternatives

Fever Patrol

8.5
Anwendung 9.5
Wirkung 8.5
Material 8.5
Preis 7.5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.