Hauptseite > Beauty > Gesicht > Beste Herpes Creme Ratgeber – Alle Infos hier

Beste Herpes Creme Ratgeber – Alle Infos hier

Herpes ist nicht nur wahnsinnig unangenehm, es ist auch lästig und tut weh. Hier ist immer guter Rat teuer, wenn es um eine rechtzeitige Behandlung geht. Denn wer zu spät behandelt, der muss oftmals damit rechnen, dass noch weitere Probleme auf ihn zukommen und gleichzeitig eine sehr hohe Ansteckungsgefahr im Raum steht. Wir haben daher einmal das Thema im Allgemeinen behandelt und dabei eine Herpes Creme in den Fokus gerückt, da diese das Mittel der Wahl zur Behandlung ist. Doch es gibt auch hier sehr viel Auswahl, zahlreiche Wirkstoffe, die angeblich helfen sollen, dass man leicht die Übersicht verliert.

Was ist eine Herpes Creme?

Zunächst ist es einmal interessant zu wissen, welche Herpesarten mit einer entsprechenden Creme behandelt werden. Generell gibt es zahlreiche Formen von Herpes, die in unterschiedlichen Bereichen des Körpers auftreten können. Am gängigsten ist dabei wahrscheinlich die Form Herpes simplex, die sich bezüglich ihrer Symptome als Lippenbläschen, Spannungsgefühl oder Juckreiz im Lippenbereich zeigt. Meistens ist es für eine Behandlung dann schon zu spät, doch es gibt Wirkstoffe, die auch dann noch gut anschlagen und weitere, schmerzhafte Bläschenbildung verhindern. Herpes wird grundsätzlich durch Viren hervorgerufen. Daher arbeitet man bei der Creme mit einem Wirkstoff, der die Viren nur eindämmt. Eine vollständige Ausheilung ist nicht möglich. Wer einmal Herpes hatte, der wird wahrscheinlich immer damit zu kämpfen haben. Die einen öfter, die anderen seltener. Mittels der Creme wird hauptsächlich dafür gesorgt, dass sich die Viren nicht mehr ausbreiten können. Die Abheilung wird dazu auch noch beschleunigt.

Herpes Creme

Kann eine Herpes Creme wirklich helfen?

Das kommt darauf an, wann sie zum ersten Mal eingesetzt wird. Keinesfalls sollte man bei der Feststellung eines Lippenbläschens damit anfangen, es auszudrücken. Nicht nur, dass kein Eiter hervorkommt, sondern die austretende Flüssigkeit auch noch hochansteckend ist. Lippenbläschen wie sie für Herpes simplex typisch sind, lassen sich am besten bekämpfen, indem man sie zu lässt und sie nur mit der entsprechenden Creme behandelt. Wird sie früh genug eingesetzt, schon beim kleinsten Spannungsgefühl, kann sie durchaus sehr hilfreich sein und dafür sorgen, dass der Zustand schneller abklingt. Außerdem sollte stets dafür gesorgt werden, dass man die Ursache erkennt und beseitigt, warum es wieder einen ‚Schub‘ gab. So neigen beispielsweise einige Menschen dazu, besonders betroffen zu sein, wenn sie sich erheblichem Stress ausgesetzt sehen. Ferner entwickeln manche Menschen einen regelrechten Herpes-Anfall, wenn sie sich vor irgendetwas ekeln. Hier kann schon der bloße Anblick genügen, um einen Ausbruch auszulösen.

Eine Creme behandelt dagegen grundsätzlich nur die Symptome, nicht aber die Ursache.

Ab wann ist eine Herpes Creme das Richtige für Dich?

Die Creme wird meist von Patienten verwendet, die mit dem Herpes simplex Virus infiziert sind. Stellt man Lippenbläschen bei sich selbst fest, oder ein extremes Trockenheitsgefühl an der Oberlippe, Juckreiz oder Brennen, kann dies ein Indiz sein. Wirklich sicher sein, ob es der simplex-Typ ist, lässt sich über einen Bluttest. Hier werden die Viren isoliert und somit eine Diagnostik ermöglicht. Stellt man entsprechende Symptome bei sich fest, kann die Creme für jeden ideal sein, der Betroffen ist.

Welche Wirkstoffe werden häufig verwendet?

Für eine Herpescreme stehen viele Wirkstoffe zur Verfügung. Welcher bei einem selbst wirksam ist, muss man ausprobieren. Hier nur mal eine kleine Auswahl der typischen Wirkstoffe, die in einer Creme Anwendung finden:

  • Aciclovir
  • Penciclovir
  • Foscarnet
  • Tromantadin

Aciclovir ist wohl das bekannteste unter den Wirkstoffen. Es handelt sich hier um einen Wirkstoff, welcher eine sehr gute Bioverfügbarkeit aufweist und die mögliche Wunde gleichzeitig etwas kühlt. Er wirkt rasch und ist auch sehr verträglich. Foscarnet hingegen ist ein Wirkstoff, der erhebliche Nebenwirkungen hervorrufen kann, weswegen von seiner Verwendung abzusehen ist. Penciclovir ist ebenfalls zugelassen und ist somit eine gute Alternative zum Aciclovir. Zuletzt gibt es noch das Tromantadin, welches zu den Virustatika gehört. Es ruft allerdings bei manchen Personen allergische Reaktionen hervor, weswegen es mit Vorsicht zu behandeln ist.

gesundes lächeln

Wie läuft die Herpes Creme Anwendung ab?

Wichtig ist immer, dass sowohl die Behandlung mit Bedacht geschieht als auch die Umgebung auf den Befall ausgerichtet ist. So sollten Handtücher und auch Bettwäsche, Geschirr und Besteck niemals mit anderen geteilt werden, um eine weitere Verbreitung der Viren und somit eine Ansteckung zu verhindern. Für die Behandlung mit der Creme ist es wichtig, dass eine saubere Grundlage geschaffen wird. Die Creme wird also nicht mit dem Finger aufgetragen. Idealerweise verwendet man hierfür ein Wattestäbchen, welches etwas Creme aufnimmt und dieses dann getupft auf die Wunde oder Bläschen gegeben wird. Die betroffene Stelle sollte keinesfalls berührt werden, weil sie sonst zur Ansteckung an anderen Körperteilen führen kann, auch wenn man sich danach die Finger gut wäscht. Auch das Küssen des Partners sollte in dieser Zeit tabu sein. Die Viren sind für Kinder und Säuglinge sehr gefährlich.

Wie funktioniert die Herpes Creme Wirkung?

In der Regel macht sich die Wirkung schon binnen der ersten 24 Stunden nach der ersten Anwendung bemerkbar. Meistens ist es so, dass man schon nach der ersten Anwendung eine leichte Besserung spürt. Die vollständige Heilung kann sich jedoch über ein paar Tage hinziehen, weswegen es wichtig ist, in dieser Zeit auch die Regelmäßigkeit der Anwendung einzuhalten. Das Produkt kann dann mehrfach am Tag angewandt werden. Nach etwa 14 Tagen sollten die Bläschen dann ausgeheilt sein. Eine noch längere Anwendung ist in der Regel nicht erforderlich.

Gibt es bekannte Herpes Creme Nebenwirkungen oder Risiken?

Wie bereits erwähnt, gibt es Wirkstoffe, die eine nicht so hohe Verträglichkeit wie Aciclovir aufweisen. Daher sollte man hier Vorsicht walten lassen. Je nach Anfälligkeit kann es beispielsweise beim Einsatz von Foscarnet zu Nierenversagen oder einer Hypcalciämie kommen. Bei der Verwendung von Aciclovir, welches nicht während einer Schwangerschaft genutzt werden sollte, kann es zu stechenden oder brennenden Erscheinungen auf der Haut kommen, die jedoch wieder rasch abklingen.

Kann eine Herpes Creme Allergien hervorrufen?

Wichtig ist bei der Behandlung mit einer solchen Creme, dass man sich stets die Liste der Inhaltsstoffe ansieht und beim vorliegen einer Allergie davon absieht, sie zu nutzen, wenn Stoffe enthalten sind, gegen die man allergisch ist. Generell verursachen die Cremes aber keine Allergie.

lachen ohne herpes

Was sind die Herpes Creme Qualitätsmerkmale?

Was die Qualitätsmerkmale angeht, ist relativ wenig zu berichten. Die Cremes werden in der Regel in Deutschland hergestellt, was für viele schon ein Qualitätsmerkmal ist. Bei der Verarbeitung der Substanzen sollte in jedem Fall auf genügend Sorgsamkeit geachtet werden und mit klinisch reiner Umgebung gearbeitet werden.

Allgemeine Herpes Creme Meinungen

Wir glauben, dass eine gute Herpes Creme sehr gute Wirkung haben kann, wenn man erst einmal das richtige Produkt für sich gefunden hat. Man muss bei einer Erstbehandlung vielfach erst einmal ausprobieren, was anschlägt und vor allem, wie lange dann eine Ausheilung dauert. Die Meinungen im Allgemeinen sind auch sehr unterschiedlich deswegen. Einige nutzen statt einer normalen Creme auch gerne natürliche Präparate, für die es allerdings keine belegte Wirkung gibt. Auf dieses Thema gehen wir auch etwas später noch einmal kurz ein. Den meisten hilft die Creme jedoch in akuten Fällen sehr weiter, wenn sie bereits Bläschen haben und diese erhebliche Schmerzen verursachen.

Vorteile und Nachteile solcher Produkte

Bei den Cremes gibt es, wie überall im Gesundheitsbereich, Vor- und Nachteile, die man betrachten sollte. Daher haben wir die Möglichkeit genutzt und sie nachfolgend einmal zusammengefasst.

Vorteile

  • einfache Anwendung
  • die meisten sind gut verträglich
  • rezeptfrei erhältlich
  • viele Alternativen möglich

Nachteile

  • bekämpfen nur die Symptome, nicht die Ursache
  • haben je nach Wirkstoff Nebenwirkungen

Die Vorteile liegen auf der Hand: Hat man einmal ein gutes Produkt gefunden, kann man sich auf seine Wirkung meist verlassen. Die Nachteile liegen selbstverständlich darin, dass man nur die Symptome bekämpft, aber nicht die Ursache. Dies ist ein Problem, aber leider auch nicht zu ändern. Dafür machen die Cremes es einem aber ein wenig erträglicher.

endlich herpes frei

Herpes Creme – Wissenschaftliche Studien

Zu Herpes im Allgemeinen gibt es die eine oder andere Studie, zur Bekämpfung dagegen weniger. Es wurde jedoch eine gute und übersichtliche Aufstellung davon geschaffen, welche Produkte zu welchem Stadium gut passen und womit man die Schübe so gesehen relativ schnell aus der Welt schaffen kann. Daher ist es immer sinnvoll, sich diese Auflistung bei einem Fall von Herpes anzusehen. Die Liste ist in den weiterführenden Links zu finden.

Alternative zur Herpes Creme

In manchen Fällen wird auch gerne eine Alternative zu Aciclovir und Co verwendet. Dies kann dann eine Creme sein, die Zinksulfat enthält oder Zinkoxid. Gerne werden auch Produkte mit Melissen- oder Salbeiblätterextrakt genutzt. Allerdings ist über die Wirkung nicht wirklich etwas belegt. Die Wirkstoffkombination ist auch nicht besonders empfehlenswert, zudem manche die Vermehrung der Viren zwar verhindern, aber andererseits Stoffe enthalten, die in ihrer Dosierung nicht ausreichen. Eine Vermehrung der Viren kann somit nicht effektiv verhindert werden. Eine neuere Alternative wird heutzutage in Form von Klebepatches angeboten. Diese werden bei den geringsten Zeichen der Bläschen auf die betroffene Stelle geklebt. Sie verhindern die Ausbreitung und arbeiten mit Hydrokolloid, die besonders auch dann einsetzbar sind, wenn das Bläschen bereits geöffnet ist. So wird ein feuchtes Wundmilieu gehalten und eine schnellere Abheilung erzielt.

Externes Quellenverzeichnis
  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Herpes_simplex
  2. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2002/daz-26-2002/uid-7924
  3. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2014/daz-16-2014/cremen-kleben-oder-hitze
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/Aciclovir
Zusammenfassung
Datum
Bewertetes Produkt
Herpes Creme
Bewertung
51star1star1star1star1star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.