Hauptseite > Gesundheit > Körper > Müdigkeit bekämpfen durch einen guten Stoffwechsel

Müdigkeit bekämpfen durch einen guten Stoffwechsel

Der Stoffwechsel des menschlichen Körpers ist in der Regel etwas, wessen wir uns im täglichen Leben weniger aufmerksam widmen. Schließlich sieht man ihn nicht und ähnlich wie die Atmung, funktioniert er von ganz allein. Aber man sollte sich unbedingt darüber im Klaren sein, dass er die Grundlage unserer Organismus ist. Er bestimmt maßgeblich mit, wie wir uns fühlen – sowohl physisch als auch mental. Und alles, was wir über den Tag verteilt zu uns nehmen – vom Frühstückskaffee über den Salat beim Lunch bis zum Glas Rotwein vor dem Fernseher – beeinflusst den Organismus.

Schweres Essen macht müde

Wenn wir sehr schwer gegessen haben – und die kommende Weihnachtszeit wird dies mal wieder sehr anschaulich bestätigen – dann fühlen wir uns schnell müde. Das liegt mitunter daran, dass der Wechsel recht langsam arbeitet. Die Verdauungsorgane leisten Höchstarbeit und verbrauchen viel Energie, die irgendwo in unserem Körper dann fehlt. Ein Steak mit frittierten Kartoffelecken und Bohnen in der Mittagspause im Büro sorgt garantiert dafür, dass die Arbeit nicht leicht von der Hand geht, wenn man wieder am Schreibtisch Platz nimmt. Eigentlich würde man sich viel lieber mal kurz für ein Mittagsschläfchen hinlegen. Und gesünder wäre das auch. Oder man macht eben einen 15 bis 20-minütigen Spaziergang. Das kurbelt ihn auch wieder etwas an. ´Nach dem Essen sollst Du ruh´n – oder 1000 Schritte tun´. Diese Hausfrauenweisheit spielt darauf an.

Stoffwechsel anregen durch Sport

Stoffwechsel SportUm ihn auch mittel- und langfristig dazu zu kriegen, gute Arbeit zu leisten und den Körper vor einer chronischen Müdigkeit zu schützen, ist immer noch Sport die beste Medizin. Wenn man körperlich aktiv ist, erhöht sich der Puls und der Blutdruck – letzterer im gesunde Maße natürlich – eignet er sich also hervorragend, um den Stoffwechsel anregen zu können. Regelmäßiger Sport gewöhnt den Stoffwechsel daran, einfach effizienter zu arbeiten. Außerdem – wer viel Sport macht, verbrennt eben auch viele Kalorien – also Energie. Ihn anregen, weil er einfach arbeiten muss, ist die beste Art, den Körper vor chronischer Ermüdung zu schützen. Umgekehrt ist es ziemlich wahrscheinlich, dass man schnell ermüdet, wenn man zwar ständig neue Kalorien zuführt, aber er diese nur langsam verarbeitet, einfach weil man ihm die Zeit dazu lässt.

Den Stoffwechsel anregen – einige praktische Tipps:

  • Keine großen Portionen essen. Lieber mehrere kleine über den Tag verteilt. Dann kann der ihn in Ruhe arbeiten und der Körper hat trotzdem noch Restreserven und wird nicht müde
  • Regelmäßiger Sport wie Joggen oder Schwimmen trainieren den er auch mittel- und langfristig gute Dienste zu leisten
  • Alkohol und Zigaretten in einem gesunden Maße zu sich nehmen. An jeglichen Giften, die man zu sich nimmt, hat er natürlich besonders zu knabbern.
  • Ein Spaziergang nach einem schweren Essen tut Wunder und fördert die Gesundheit.
  • Zucker vermeiden, denn dieser lässt die Energiekurve kurzzeitig hochschießen und fällt dann wieder genauso schnell ab. Für den Stoffwechsel bedeutet das Stress, der sich irgendwann in Müdigkeit äußert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.