Hauptseite > Beauty > Wimpernverlängerung selber machen

Wimpernverlängerung selber machen

Jeder weiß, dass ein hübscher Augenaufschlag Eindruck beim Gegenüber hinterlässt. Typisch hierfür sind lange und dichte Wimpern. Doch nicht jeder hat das Glück, mit einem vollen Wimpernkranz auftrumpfen zu können und künstliche Wimpern wirken oftmals deplatziert, während so mancher Mascara die Wimpern nur verklebt. Eine tolle Wimpernverlängerung kannst Du jedoch auch ganz einfach selber machen. Wir haben uns mal mit dem Thema Wimpernverlängerung selber machen beschäftigt und so geben wir Dir nachfolgend Tipps, wie auch Du zu einem tollen Augenaufschlag kommen kannst. In diesem Zuge haben wir noch folgenden Hinweis für euch. Ein tolles Haar, welches wunderbar zu euren Augenbrauen passt, erreicht Ihr mit Princess Hair. Schaut es euch einmal genauer an!

 

Grundsätzliches zur WimpernverlängerungWimpernverlängerung selber machen

Es gibt auf dem Markt unterschiedliche Mittel und Wege, um die Wimpern zu verlängern. Hier nur ein paar Beispiele: – spezieller, aufbauschender Mascara – künstliche Wimpernkränze – einzelne Wimpern oder welche in Büschelform Bei verlängerten Wimpern sollte logisch sein, dass es hinterher – wie gut gemachte künstliche Fingernägel – so natürlich nur möglich aussehen sollte. Ein voller Wimpernkranz dagegen wirkt oftmals billig und unnatürlich. Daher fällt diese Methode schon einmal weg. Der spezielle aufbauschende Mascara nutzt nicht nur die Farbe, sondern auch verschiedene Inhaltsstoffe, welche die Wimpern verkleben und länger aussehen lassen. Auch das sollte nur Anwendung finden, wenn man wirklich weiß, wie man damit umgeht. Andernfalls wirkt auch diese Methode nicht zielführend. Abgesehen davon brennt mancher Mascara, wenn er in die Augen gelangt, oder lässt sich hinterher nur schwer entfernen. Am zweckführendsten ist daher die Verwendung einzelner Wimpern oder denen die in Büschelform erhältlich sind. Mit diesen ist ein natürlicher Augenaufschlag möglich, ohne künstlich auszusehen. Wie das geht, erläutern wir nachfolgend. Hier findest Du übrigens die richtigen Produkte, mit denen Du arbeiten kannst: (Tabelle)

 

So kannst du die Wimpernverlängerung selber machen

Eine Wimpernverlängerung selber machen ist mit den einzelnen Wimpern oder den Wimpernbüscheln und dem richtigen Werkzeug kein Problem. Was Du brauchst: – die künstlichen Wimpern – einen speziellen Wimpernkleber – eine feine Pinzette Im Idealfall kostet das Zubehör inklusive der Wimpern nicht einmal besonders viel. Doch wie geht man richtig damit um? Hier eine Anleitung, Schritt für Schritt:

  • Schminke Deine Augen ab. Sie müssen völlig frei von Schminke oder anderen Substanzen sein, bevor Du mit den Wimpern arbeitest.
  • Nutze einen Teller, um darauf einen Tropfen Wimpernkleber abzusetzen. Mit diesem kannst Du gezielt arbeiten, ohne zu viel Kleber aufzutragen.
  • Klebe am besten von außen nach innen. Nimm am besten also zuerst die längeren Wimpern und benetze deren Ende mit Kleber. Tunke sie nicht zu tief ein, es ist nur wenig Kleber erforderlich.
  • Um die Wimper gezielt zu positionieren, ziehe das obere Augenlid mit der Hand nach oben und klebe die Wimper unterhalb des Wimpernkranzes auf. Dabei sollte die Wimper so dicht wie möglich an den eigenen Wimpern sitzen, um natürlich zu wirken.
  • Wiederhole genau das mit den anderen Wimpern, bis sie dicht genug sind.

Beim Augeninnenwinkel ist Vorsicht geboten, sonst fängt es an, unangenehm zu pieken. Gewöhnlich reicht es, wenn Du 2/3 der Wimpern durch weitere ergänzt. Danach machst Du das gleiche beim anderen Auge. Die ganze Beauty-Prozedur kann etwas länger dauern, genügend Zeit fördert jedoch ein natürlicheres Aussehen und mehr Gewissenhaftigkeit. Im Gegensatz zur professionellen Behandlung sparst Du bares Geld.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.